Verein Aktives Hochdorf

VAH / Grüne Hochdorf

Dienstag, 30. August 2016
von Dominik
Keine Kommentare

Verkehrsbericht: Das Wunschkonzert des Gemeinderats

Alltag im Dorfzentrum Hochdorf zu den Stosszeiten: dichter Verkehr und kaum Platz für den Langsamverkehr. (Bild: VAH)

Alltag im Dorfzentrum Hochdorf zu den Stosszeiten: dichter Verkehr und kaum Platz für den Langsamverkehr. (Bild: VAH)

Der Gemeinderat Hochdorf hat seinen Verkehrsbericht bis Ende August 2016 in die öffentliche Vernehmlassung gegegeben und dazu eingeladen, besonders zu den fünf Strategien Stellung zu nehmen, die der Bericht vorschlägt. VAH/Grüne Hochdorf äussern sich zu den Vorschlägen mit Datum vom 28. August wie folgt: Weiterlesen →

Sonntag, 12. Juni 2016
von Dominik
Keine Kommentare

VAH bestellt Co-Präsidium neu. Und übt sich in Verwandlungskunst

Barbara Schurtenberger wurde aus dem Co-Präsidium verabschiedet; Werni Meyer (links) gehört diesem weiterhin an, René Moor neu.

Barbara Schurtenberger wurde aus dem Co-Präsidium verabschiedet; Werni Meyer (links) gehört diesem weiterhin an, René Moor neu.

Es passte, dass der Verein Aktives Hochdorf (VAH) seine Generalversammlung heuer zu vorgerückter Jahreszeit und im Laden von Caritas Wohnen abhielt: Seine Mitglieder werden schliesslich nicht jünger. Und jüngere gibt es keine (mehr). Umso mehr Übung haben die immer noch aktiven Hofderer darin, die statutarisch vorgeschriebene Weiterlesen →

Samstag, 9. April 2016
von Dominik
1 Kommentar

Die Hofderer Velobörse ist auch ohne Velowetter erfolgreich

Schlange stehen für ein Schnäppchen: kurz nach Verkaufsbeginn um 13 Uhr herrscht jeweils Grossandrang an der Hofderer Velobörse.

Schlange stehen für ein Schnäppchen: kurz nach Verkaufsbeginn um 13 Uhr herrscht jeweils Grossandrang an der Hofderer Velobörse.


Wer dachte, angesichts des trüben und kalten Aprilwetters werde die Velobörse heute (9. April) eine ebensolche Sache, sah sich getäuscht. Der VAH nahm am Morgen 171 Velos an und verkaufte davon am Nachmittag 108. Das ist das zweitbeste Ergebnis in der mittlerweile 26-jährigen Geschichte der Hofderer Velobörse – nach dem Rekordjahr 2015 mit 204 Annahmen. Das teuerste Velo rollte für Weiterlesen →

Sonntag, 4. Oktober 2015
von Dominik
Keine Kommentare

Budget 2016: auch in die Lebensqualität investieren

SP und VAH/Grüne Hochdorf unterstützen den Voranschlag 2016, den der Gemeinderat den Stimmberechtigten in der Urnenabstimmung vom 15. November vorlegt. Die Investitionen zur Werterhaltung seien notwendig, zumal noch höhere Folgekosten durch Aufschiebung zu erwarten wären. Der Linken fehlen jedoch «die Investitionen für eine bessere Lebensqualität im Dorf», wie sie in ihrer Vernehmlassung schreiben. «Zum Beispiel in Freiräume für Jugendliche, Parkanlagen, Aufwertung Brauiplatz, durchgehende und sichere Fahrrad- und Fusswege, Aufwertung des Kirchplatzes (Aufhebung der Parkplätze), Förderung des Langsam-Verkehrs im Zentrum.»
SP und VAH/Grüne kritisieren auch die sinkenden Ausgabenn für die Bildung. Die Zunahme der Bevölkerung steige überproportional im Verhältnis zu den Ausgaben für die Bildung, halten sie fest. Weiter warnen sie vor der steigenden Verschuldung, wie sie der Gemeinderat in Kauf nehmen will: «Ein Verschuldungsgrad bis 144 % (2020) ist nicht zu verantworten. Der Grenzwert von 120 % soll Grenzwert bleiben», heisst es in der Vernehmlassung weiter. Und usammenfassend: «Wir sind der Ansicht, dass das Leistungsangebot nicht durch weitere Sparmassnahmen geschmälert werden soll. Wir bedauern, dass für die Lebensqualität des Dorfes keine Investitionen getätigt werden können. Die Verschuldungsgrad bis 126 % ist nicht verantwortbar, deshalb schlagen wir vor, die Erhöhung des Steuerfuss auf 2.2 Einheiten zu einem früheren Zeitpunkt anzusetzen.»

Der Voranschlag 2016 der Gemeinde Hochdorf sieht bei Einnahmen und Ausgaben von je rund 45 Millionen Franken ein Plus von rund 530’000 Franken vor. Der Steuerfuss soll bei 2.10 Einheiten bleiben. Über den Voranschlag wird am 15. November abgestimmt. VAH/Grüne haben ihre gemeinsam mit der SP abgegebene Stellungnahme an ihrer «Runde» vom 22. September verabschiedet.

Festgelegt wurde an diesem Abend auch das Datum der Generalversammlung 2016. Diese findet am Samstag, 12. März 2016, statt.

Mittwoch, 27. Mai 2015
von Dominik
Keine Kommentare

Ein Fest und kein Geld für die «Zukunft Hofdere»

Zweierlei gibts von der Mai-Runde bei Patricia und Wolfgang zu berichten. Zum ersten: Die Bestätigung, dass das Sommerfest am Sonntag, 5. Juli, wie gewohnt ab 17 Uhr in der Schenkenrütig stattfindet. Ebenfalls wie gewohnt: Speisen und Geschirr, ebenfalls wie gewohnt, selbst mitbringen; Beiträge zum Salat- und Dessertbuffet sind willkommen.

Zum zweiten: Diskutiert wurde das Tun und Angebot der neuen Genossenschaft «Zukunft Hofdere», die am Tag nach der Runde, am 27. Mai, zu einem Informationsabend einlud. Der VAH begrüsst diese private Initiative, sich für die Zentrumsplanung der Gemeinde einzusetzen. Er verzichtet jedoch darauf, sich finanziell über Anteilscheine zu engagieren. Deren Ausgabepreis erachten wir mit 2000 Franken als zu hoch. Dieser Preis schränkt den Kreis der möglichen Genossenschafterinnen und Genossenschafter stark ein – und damit auch die Meinungsvielfalt. Der VAH würde es im Gegenzug begrüssen, wenn mit möglichst günstigen Genossenschaftsanteilen das Anliegen von «Zukunft Hofdere» von Beginn weg so breit wie möglich von der Bevölkerung mitgetragen würde, nicht zuletzt, um bei allfälligen Volksabstimmungen auf Rückhalt zählen zu können.

Die nächste Runde findet am Montag, 22. Juni, bei Helena statt.