Verein Aktives Hochdorf

VAH / Grüne Hochdorf

VAH bestellt das Co-Präsidium neu

| Keine Kommentare

140131_vah_gv_10

Co-Präsidentin Barbara Schurtenberger bei der Vorstellung ihres Jahresberichts. Dominik und Fladi amten als Plakatständer.

Der Verein Aktives Hochdorf hat sein Co-Präsidium teilweise neu besetzt. Anstelle von Monika Moor leitet neu Werner Meyer gemeinsam mit Barbara Schurtenberger den Verein. Er wurde an der Generalversammlung am Freitag, 31. Januar, einstimmig gewählt. Will heissen: Bestätigt, denn gewählt, beziehungsweise per Losentscheid erkoren worden, war Werni schon (in absentia) am VAH-Fest 2013 Anfang Juli. So lauten die neuen Regeln. Das Co-Präsidium rotiert künftig: Jedes Jahr wird eines der beiden Mitglieder neu gewählt und verpflichtet sich, das Amt mindestens zwei Jahre auszuüben. So hält sich der Verein in Schwung und ist an der Spitze für stete Abwechslung gesorgt. Nächstes Jahr wird Barbara ihre Unterlagen an diejenige Person weitergeben dürfen, die sich entweder bis kommenden Sommer meldet oder welche dann aber am nächsten VAH-Fest das Los trifft.

Monika wurde von der Versammlung mit Applaus und einem Magrit-mässigen Geschenk verabschiedet. Blumen gabs für die verbliebene Co-Präsidentin Barbara, für die weiterhin Zahlen beigende Kassierin Silvia, Webmaster Dominik (der mit diesem Eintrag soeben die erste Blume des nächsten Strausses verdient hat) und, natürlich, Werni. Seine Antrittsrede fiel kurz aus: «Wenn etwas schief läuft, seid ihr selber schuld.» Nun, die Runde ist überzeugt, dass es schon werden wird.

Unterstützung für Lea Bischof

Der VAH hat das politische und kulturelle Leben Hochdorfs auch im vergangenen Jahr auf der grün-linken Seite bereichert. VAH-Mitglieder brachten ihre Meinung in sechs Kommissionen der Gemeinde ein, sie setzen sich im Verein «Kultur i de Braui» massgeblich ein und organisieren seit über 20 Jahren die Velobörse. Im kommenden Wahlkampf um das Gemeindepräsidium hat der Verein an der Generalversammlung der CVP-Kandidatin Lea Bischof seine Unterstützung ausgesprochen.

Die Generalversammlung 2014 fand in der Distillerie Seetal statt, wo Klaus Hasler und Renato Belleri die rund 20 VAH-ler draussen am Feuer zum Apéro begrüssten und später mit ihrer Begeisterung für das Brennen feiner Schnäpse und Liköre für gute Stimmung sorgten. Sie erklärten nicht nur, sie boten alles auch zur Verkostung an, was der Brennhafen hergibt. Und das ist eine Menge. Dazu wurde eine Brennergulaschsuppe gereicht, die ihrem Namen alle (gute) Ehre machte.

Hier gehts zum Fotoalbum der Generalversammung 2014. Die Bilder sind zwar eher verwackelt und unscharf geraten, für jene, die dabei waren, jedoch gleichwohl von dokumentarischer Qualität.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.